Holger Falk im Gespräch bei WDR3 TonArt

Holger Falk im Gespräch bei WDR3 TonArt

Holger Falk im Gespräch bei WDR3 TonArt

Ob Barock oder Moderne, Monteverdi oder Hanns Eisler: Der Bariton Holger Falk überzeugt stets mit großer stimmlicher Flexibilität. Der Preisträger der deutschen Schallplattenkritik ist zu Gast in WDR 3 TonArt.
WDR 3 TonArt | 14.08.2018 | 16:15 Min

Click on the image to go to the podcast WDR3 TonArt

Beitrag Hanns Eisler auf 3Sat Kulturzeit

Beitrag Hanns Eisler auf 3Sat Kulturzeit

Hanns Eisler. In den USA gehört er zu den Begründern der filmmusikalischen Hollywood-Tradition. Doch kaum einer kennt ihn richtig. Das soll sich ändern.

Ein Beitrag über Hanns Eisler und die Interpreten Holger Falk und Steffen Schleiermacher (Piano) zum Lied-Schaffen des Begründers der filmmusikalischen Hollywood-Tradition und Schöpfers der Nationalhymne der ehemaligen DDR.

Click on the image to go to the video on 3Sat Kulturzeit Mediathek!

Klassik-Pop-et cetera im Radio Deutschlandfunk: Der Bariton Holger Falk

Klassik-Pop-et cetera im Radio Deutschlandfunk: Der Bariton Holger Falk

Deutschlandfunk: Klassik-Pop-et cetera Am Mikrofon: Der Bariton Holger Falk

„Nur feinsinnig kannst du nicht existieren“, sagt der Sänger Holger Falk im Dlf. Und so war er als Jugendlicher nicht nur braver Chorknabe, sondern brauste mit Vokuhila-Frisur auf seinem Motorrad durch die Lande. Musik von Bach hörte er dabei eher weniger.
Dass er eine besondere Stimme hat, erkannten die Eltern von Holger Falk früh. Sie schickten ihn als Zehnjährigen zu den Regensburger Domspatzen, später studierte er Gesang in Würzburg. Heute gehört der Bariton zu den gefragtesten Sängern seines Fachs.

Click on the image to go to description of podcast and playlist at Deutschlandfunk!

Hanns Eisler Lieder Vol. 1 CD of the month November in Magazine OPERNWELT

Hanns Eisler Lieder Vol. 1 CD of the month November in Magazine OPERNWELT

Hanns Eisler Lieder Vol. 1 CD of the month November in Magazine OPERNWELT

The German Operamagazine OPERNWELT chose Holger Falks and Steffen Schleiermachers recording of Hanns Eislers Songs and Ballads 1929-1937 as the CD of the month November. Jürgen Kesting, one of the most renowned critcs of Singers wrote: „His color palette is dominated by fine, light-filled tones that one knows from the impressionistic paintings (they are thrilling in his splendid recording of the Francis Poulenc songs). Like a few french baritones – Pierre Bernac and Charles Panzera – Falk is a verbal artist of the highest order who masters not only the quiet intonation of a diseur, but also the harsh commands of a field marshal.“